SPD und FDP bilden in Langerwehe gemeinsame Fraktion

28 August 2014
Gruppenbild Hans-Uwe Endrigkeit (SPD), Peter Münstermann MdL (SPD), Hans-Joachim Riediger (FDP), Erik Roeth (FDP)

v.l. Hans-Uwe Endrigkeit (SPD), Peter Münstermann MdL (SPD), Hans-Joachim Riediger (FDP) und Erik Roeth (FDP)

Langerwehe. Der SPD-Ortsverein Langerwehe und der FDP-Ortsverband Langerwehe haben am 27.08.2014 einen Fraktionsvertrag geschlossen. Die FDP, die seit der Kommunalwahl am 25.05.2014 nur noch mit dem Ratsmitglied Hans-Joachim Riediger im Rat der Gemeinde Langerwehe vertreten ist, ist damit wieder Teil einer Fraktion.

Hierdurch konnte die FDP in Langerwehe ihre politische Handlungsfähigkeit sichern, da Einzelratsmitglieder ohne Zugehörigkeit zu einer Frakion in Ausschüssen nach der Gemeindeordnung des Landes NRW nur beraten dürfen und kein Stimmrecht haben. Außerdem kann die FDP nunmehr mit sachkundigen und stellvertretenden sachkundigen Bürgern in den Ausschüssen mitarbeiten.

Der Zusammenschluss dient der gegenseitigen Stärkung der Opposition im Rat der Gemeinde Langerwehe. Durch den Zusammenschluss hat die CDU-Fraktion in den Ausschüssen für Schul- und Sportangelegenheiten sowie Jugend- und Sozialangelegenheiten nicht mehr die absolute Mehrheit.

Fraktionsvorstizender der SPD/FDP-Fraktion ist Hans-Uwe Endrigkeit (SPD), sein Stellvertreter ist Peter Münstermann (SPD). Beide unterzeichneten für den SPD-Ortsverein Langerwehe. Für den FDP Ortsverband Langerwehe unterzeichneten das Ratsmitglied Hans-Joachim Riediger und der stellvertretende Ortsvorsitzende Erik Roeth.  Es besteht aus dem Fraktionsvertrag kein Fraktionszwang. Der SPD-Ortsverein Langerwehe und der FDP-Ortsverband Langerwehe achten sich als eigenständige Parteien mit eigenständigen Standpunkten. Die Fraktionspartner bemühen sich um eine konstruktive und objektive Zusammenarbeit zum Wohl der Gemeinde Langerwehe.

Den Fraktionsvertrag in voller Länge lesen Sie hier.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Hinterlasse einen Kommentar