Gemeinsame Presseerklärung von Bündnis90/Die Grünen Langerwehe und FDP Langerwehe

Gemeinsame Presseerklärung von Bündnis90/Die Grünen Langerwehe und FDP Langerwehe

 Langerwehe, den 18.9.2020

 

Sachpolitik statt Machtpolitik

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Langerwehe,

wir, Bündnis 90/Die Grünen Langerwehe und FDP Langerwehe, sind im Wahlkampf für mehr Bürgerbeteiligung und einen Wandel in der Politik angetreten.

Das Ergebnis der Kommunalwahl verstehen wir als klaren Auftrag, eine neue Form der Sachlichkeit und Problemlösung zu beginnen und haben deshalb vereinbart, für mindestens zwei Jahre keine Koalition mit anderen Parteien einzugehen.

Zu lange haben verhärtete Fronten und Lagerbildung die Politik in Langerwehe bestimmt.

Wir möchten, dass alle Fraktionen ihre Kompetenzen in den Gremien und im Rat einbringen, um gemeinsam die besten Lösungen für Langerwehe und für Sie zu erarbeiten.

Wir geben keine Wahlempfehlung für die anstehende Stichwahl ab. Den von Ihnen gewählten Bürgermeister werden wir unterstützen und erwarten, dass dieser den angestrebten Politikwechsel mitträgt, Offenheit und Dialog mit allen Fraktionen und den Bürgerinnen und Bürgern pflegt und als Moderator im Rat agieren wird.

Wir sind uns bewusst, dass dieser neue Ansatz zur Zusammenarbeit der Fraktionen mit vielen alten Gepflogenheiten bricht.

Bei allen inhaltlichen Unterschieden sind sich Grüne und Freie Demokraten in Langerwehe jedoch einig, dass wir als Politikerinnen und Politiker jetzt vorangehen müssen, um den von Ihnen gewählten Wandel mutig umzusetzen.

Wir laden alle herzlich ein, diesen Weg mit uns zu gehen und freuen uns auf Ihre Unterstützung.

Für                                                                                Für die

Bündnis90/Die Grünen Langerwehe                            Freien Demokraten in Langerwehe

Barbara Andrä                                                              Andreas Reitler

Chris Andrä

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.