Stefan Lenzen MdL: Offenen Ganztag quantitativ und qualitativ stärken

Das Land NRW fördert den Ausbau der Infrastruktur des Bildungs- und Betreuungsangebots im Offenen Ganztag. Die Landesregierung hat die Mittel für den Offenen Ganztag von 2017 bis 2021 von 454 Millionen Euro deutlich auf 602 Millionen Euro erhöht. Damit können Schulträger in den Kommunen neue Plätze im Offenen Ganztag ausbauen und das Angebot verbessern. Im Vergleich zum Jahr 2017 stehen in Nordrhein-Westfalen nun 47.000 mehr Plätze im Offenen Ganztag zur Verfügung.

© Foto: Susanne Klömpges, FDP-Fraktion NRW

„Die Angebote des offenen Ganztags sind eine wichtige Errungenschaft für Familien. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit aller Kinder und ermöglichen vielen Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die NRW-Koalition aus FDP und CDU investiert aktiv in den Ausbau und die Infrastruktur des Offenen Ganztags, damit zukünftig noch mehr Ganztagsplätze angeboten werden können. Es ist nun wichtig, dass die kommunalen Entscheidungsträger tätig werden und die zur Verfügung stehenden Mittel nutzen“, so Stefan Lenzen MdL, FDP-Landtagsabgeordneter für den Kreis Düren.

Im Zuge der Corona-Pandemie haben sich Bund und Länder auf den beschleunigten Infrastrukturausbau in der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder verständigt. Das Gesamtvolumen der Förderung von Bund und Land für NRW umfasst rund 192 Millionen Euro. Für die Schulträger im Kreis Düren steht ein Budget in Höhe von 2.746.100,00 EUR zur Verfügung.

Ziel des Programmes ist es, zusätzliche Betreuungsangebote für Grundschulkinder zu schaffen sowie bestehende Ganztagsangebote qualitativ zu stärken. Mit den Fördermitteln können u.a. Baumaßnahmen und Ausstattungsinvestitionen vorgenommen werden. „Wir wollen Kindern die besten Entwicklungsmöglichkeiten und Bildungschancen bieten. Durch das neue Programm erhalten die Kommunen finanzielle Mittel, um wichtige Investitionen in Qualität und Ausstattung der Einrichtungen zu tätigen und die Ganztagsangebote nachhaltig zu verbessern. Das müssen wir jetzt alle zusammen anpacken“, sagt Stefan Lenzen MdL.

SchulträgerFörderbudget
Aldenhoven156.400,00 €
Düren, Förderschulzweckverband83.700,00 €
Düren, Schulverein Fr. Christl. Schule35.900,00 €
Düren, Stadt929.500,00 €
Heimbach37.000,00 €
Hürtgenwald78.300,00 €
Inden75.200,00 €
Jülich338.200,00 €
Kreuzau155.300,00 €
Langerwehe116.800,00 €
Linnich109.700,00 €
Merzenich111.500,00 €
Nideggen87.700,00 €
Niederzier152.400,00 €
Nörvenich104.900,00 €
Titz77.200,00 €
Vettweiß96.400,00 €
Gesamt2.746.100,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.