PM: Stefan Lenzen MdL: Land NRW fördert kommunalen Straßenbau

Stefan Lenzen MdL: Land NRW fördert kommunalen Straßenbau

© Foto: Susanne Klömpges, FDP-Fraktion NRW

Das Verkehrsministerium hat heute das aktuelle Förderprogramm für den kommunalen Straßenbau bekanntgegeben. Die Kreis Düren erhält insgesamt 1.740.000 Euro zum Ausbau und zur Erneuerung von Straßen, Geh- und Radwegen. Der Bund hatte sich aus der Förderung des kommunalen Straßenbaus zurückgezogen.

„Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Unterstützung für diesen elementaren Teil unserer Infrastruktur komplett übernommen“, erklärt der FDP-Landtagsabgeordnete für den Kreis Düren, Stefan Lenzen. Dabei hat das Land die Mittel im laufenden Jahr sogar nochmals um fünf Millionen Euro auf insgesamt rund 135 Millionen Euro erhöht. „Bei ihrer wichtigen Aufgabe, Straßen auszubauen und grundhaft zu erneuern, greift das Land den Kommunen damit kräftig unter die Arme.“

„Die NRW-Koalition aus FDP und CDU kümmert sich intensiv darum, unsere Infrastruktur in Ordnung zu bringen und zu halten. Das ist für die Menschen in NRW dringend notwendig. Die kommunalen Straßen sind ein wichtiger Teil unseres Straßennetzes und müssen daher funktionsfähig bleiben. Das Land unterstützt die Kommunen auch und gerade in der aktuellen Krise mit erheblichen Mitteln. Dass wir jetzt davon profitieren, freut mich besonders.“

 

Baulastträger Vorhaben Zuwendung
Kreis Düren Ausbau K 12 zwischen L 109/ Aldenhoven-Siersdorf und B 56/
Aldenhoven
720.000 €
Kreis Düren Ausbau K 49 von Kloster Wenau bis zur L 12 in Langerwehe 320.000 €
Nörvenich Ausbau der Straße Am Kreuzberg und Errichtung eines Rad-/ Gehweges 150.000 €
Vettweiß Grundhafte Erneuerungen Verbindungsstraßen Vettweiß/ Zülpich-Füssenich, OT Kelz/ OT Lüxheim und Martinusstraße im OT Froitzheim 550.000 €
Summe 1.740.000 €

 

Die Pressemitteilung zum download:
200529.Stefan_Lenzen_Kommunaler Straßenbau_DN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.