Ergebnis der Europawahl 2019 in der Gemeinde Langerwehe

Langerwehe hat gewählt:
Europa

Der FDP-Ortsverband Langerwehe bedankt sich für die hohe Wahlbeteiligung in der Gemeinde Langerwehe und bei den vielen FDP-Wählern.

Insgesamt wählten 7,05% der Bürger in Langerwehe die FDP.

Wahlergebnis für Langerwehe

2019 Diff. 2014
CDU 2.398 31,25% -7,40% 2.500 38,65%
SPD 1.611 21,00% -15,60% 2.367 36,60%
GRÜNE 1.341 17,48% +10,38% 459 7,10%
AfD 699 9,11% +3,37% 371 5,74%
FDP 541 7,05% +4,53% 163 2,52%
DIE LINKE 232 3,02% -0,09% 201 3,11%
Tierschutzpartei 174 2,27% +0,65% 105 1,62%
Die PARTEI 135 1,76% +1,40% 23 0,36%
FAMILIE 69 0,90% +0,42% 31 0,48%
PIRATEN 68 0,89% -0,59% 96 1,48%
FREIE WÄHLER 60 0,78% +0,44% 22 0,34%
Volt 56 0,73% +0,73%
ÖDP 47 0,61% +0,46% 10 0,15%
Andere 242 3,15% 120 1,85%
Gültige Stimmen 7.673 100,00% 6.468 100,00%
Ungültige Stimmen 75 96
Wähler 7.748 6.564
Wahlberechtigte 11.336 11.042
Wahlbeteiligung 68,35% 59,45%

„Ergebnis der Europawahl 2019 in der Gemeinde Langerwehe“ weiterlesen

Lambsdorff nach Brexit-Aufschub: Kanzlerin Merkel bringt EU in Gefahr

FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, mit ihrem Eintreten für einen langen Brexit-Aufschub die EU in Gefahr gebracht zu haben. „Das Risiko ist groß. (…) Zum ersten Mal hat es einen Streit in Brüssel über den Umgang mit dem Brexit gegeben, während wir bisher den Streit nur aus London kannten. In meinen Augen importiert diese Verlängerung ohne jede Gegenleistung den Streit über den Brexit aus London nach Brüssel, auf den europäischen Kontinent und ist daher sehr gefährlich“, sagte der FDP-Politiker am Donnerstag im RBB-Inforadio.

Lambsdorff fügte hinzu, er werfe der Kanzlerin zudem vor, „dass sie die Europawahl und auch die Benennung der nächsten Europäischen Kommission hier mithineingezogen hat“. „Lambsdorff nach Brexit-Aufschub: Kanzlerin Merkel bringt EU in Gefahr“ weiterlesen

EU gibt Brexit Aufschub bis 31. Oktober 2019

Großbritannien bekommt noch einmal mehr Zeit für den Brexit. Die EU einigt sich mit Theresa May beim Sondergipfel auf eine flexible Lösung.

Die Europäische Union gibt Großbritannien noch einmal mehr Zeit: Der Brexit soll nun bis zum 31. Oktober geordnet über die Bühne gehen. Darauf einigten sich die 27 bleibenden EU-Länder und die britische Premierministerin Theresa May in der Nacht zum Donnerstag. May will den EU-Austritt sogar noch vor dem 22. Mai abschließen, damit ihr Land nicht an der Europawahl „EU gibt Brexit Aufschub bis 31. Oktober 2019“ weiterlesen

Schnelles Internet für die Europaschule Langerwehe

Der Kreis Düren fördert mit 12,3 Millionen – zum größten Teil aus Landes- und Bundesmitteln – den Breitbandausbau im Kreis Düren. 6,1 Millionen Euro kommen aus dem Bundes-Verkehrsministerium, 5,8 Millionen aus dem Landesministerium für Wirtschaft und Digitalisierung. Die Kommunen des Kreises Düren, übernehmen einen Eigenanteil von insgesamt rund 360.000 Euro.

Hiervon profitiert auch die Europaschule Langerwehe, dessen neue schnelle Internetanbindung durch Landrat Spelthahn feierlich eingeweiht wurde. Durch das schnelle Internet können nunmehr eine Vielzahl von Schülern gleichzeitig das Internet nutzen, was bisher nicht möglich war.

Spelthahn erklärte, „Schnelles Internet für die Europaschule Langerwehe“ weiterlesen

Willkommen bei den Langerweher Liberalen!

Rudi Frischmuth (2014)Mein Name ist Rudi Frischmuth.

Als Vorsitzender der Langerweher FDP begrüße ich Sie sehr herzlich auf unserem Internetportal und freue mich über Ihr Interesse an unserer Kommunalpolitik.

Kommen Sie zu unseren Veranstaltungen, treten Sie mit unseren Mandatsträgern in Kontakt und lernen Sie unseren Vorstand kennen.

Kommunizieren Sie mit uns per Telefon, schriftlich oder auch per Internet. Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße
Rudi Frischmuth

Neue Schulaula: Der nächste Versuch die Kosten in den Griff zu bekommen

Nicht mehr als 1,84 Millionen für die Aula

LANGERWEHE Einmal mehr Deckel drauf: Mehr als 1,84 Millionen Euro darf der Bau der Schulaula an der Europa-Schule, die auch den Vereinen zur Verfügung stehen soll, nicht kosten. Darüber sind sich die Fraktionen im Langerweher Gemeinderat einig und beschlossen, die Kosten auf diesem Niveau zu deckeln. Das ist bereits die zweite Deckelung, den auch bei 1,6 Millionen hatte das Gremium beschlossen: „Deckel drauf…“. Dass mit den 1,84 Millionen Euro auszukommen ist, glauben die Ratsmitglieder wohl selbst wohl kaum noch. Peter Münstermann (SPD) forderte den Planer in der Gemeinderatssitzung, in der er schon von Kosten von 2,2 Millionen sprach, zur Umplanung auf. „Bevor er bei den 1,84 Millionen Euro ankommt.“ Für „Neue Schulaula: Der nächste Versuch die Kosten in den Griff zu bekommen“ weiterlesen

Langerwehe: Doppelhaushalt verabschiedet

SPD/FDP stimmt dagegen und fordert Sparwillen von der Verwaltung

LANGERWEHE. Der Langerweher Doppelhaushalt 2019/2020 ist beschlossen. Gegen den Widerstand der Fraktionsgemeinschaft von SPD und FDP und bei Enthaltung der Grünen setzte die CDU sich durch. Vor dem Beschluss hatten SPD und FDP mit einem eigenen Antrag versucht, den Doppelhaushalt zu stoppen und Zahlenwerke für die Jahre 2019 und 2020 separat zu beschließen. Mit den 13 CDU-Stimmen gegen die zwölf von SPD/FDP und Grünen wurde auch dieser Antrag abgelehnt.

Sparpotenzial

„Der Doppelhaushalt ist eine Fortschreibung des Haushalts 2018“, warf Peter Münstermann (SPD) dem Bürgermeister Heinrich Göbbels (CDU) vor und forderte einen Haushalt 2019, „in dem noch nach Einsparpotential gesucht werden kann“.

Prompt kam der Widerspruch des Bürgermeisters: „Wir haben mit dem Doppelhaushalt die Möglichkeit, im Hinblick auf den für 2021 angestrebten Haushaltsausgleich das Defizit zu reduzieren“, sagte Göbbels und verwies darauf, dass Verbesserungen bei Zuschüssen des Landes ebenfalls zu Sicherheit und Stabilität beitragen werden. Astrid Natus-Can (CDU) fasste sich kurz. „Wir sehen gute Perspektiven und lehnen daher den SPD/FDP-Antrag ab.

„Wir sehen Planungssicherheit für die kommenden Jahre“, ergänzte die Chistdemokratin in ihrer Haushaltsrede. „Wir werden unseren Weg fortführen“.

Eigenkapital schrumpft

Im Gegensatz dazu stand Peter Münstermann (SPD). In 20 Jahren sei das Eigenkapital der Gemeinde bis auf eine Million Euro abgeschmolzen. Dieser Doppelhaushalt werde dazu führen, dass im nächsten Jahr überhaupt kein Eigenkapital mehr vorhanden sei.

Kurz machte es Hans-Jürgen Knorr (Grüne): „Wir haben auf Anträge verzichtet, um den Haushaltsausgleich zu erreichen und werden uns der Stimme enthalten“. Damit waren die Positionen klar und das Abstimmungsergebnis entsprechend.

(sps) AZ/DZ

Europas Chancen nutzen – Das Programm der Freien Demokraten zur Europawahl 2019

Ein Europa, das funktioniert
Ein Europa, das funktioniert

Europas Chancen nutzen: Mut zur Veränderung Die Einheit Europas ist das Beste, was uns allen passieren konnte. Nach Jahrhunderten von Krieg und Zerstörung hat uns die Einigung Europas stark gemacht. Sie hat Freiheit, Frieden, Wohlstand und Chancen für jede Einzelne und jeden Einzelnen von uns geschaffen. In der ganzen Welt ist die Europäische Union deswegen zum Vorbild des demokratischen Miteinanders geworden – und zur Heimat von mittlerweile 512 Millionen Menschen. Wir sollten nicht vergessen, in welcher Freiheit wir hier leben. Wir können reisen, wohin wir wollen, studieren, wo wir wollen, können in einem großen Teil Europas mit dem gleichen Geld bezahlen und uns überall sicher fühlen. Außerdem ist Europa gleichzeitig der größte Binnenmarkt und eine Inspirationsquelle „Europas Chancen nutzen – Das Programm der Freien Demokraten zur Europawahl 2019“ weiterlesen

Langerwehe: Doppelhaushalt verabschiedet

SPD/FDP stimmt dagegen und fordert Sparwillen von der Verwaltung

LANGERWEHE. Der Langerweher Doppelhaushalt 2019/2020 ist beschlossen. Gegen den Widerstand der Fraktionsgemeinschaft von SPD und FDP und bei Enthaltung der Grünen setzte die CDU sich durch. Vor dem Beschluss hatten SPD und FDP mit einem eigenen Antrag versucht, den Doppelhaushalt zu stoppen und Zahlenwerke für die Jahre 2019 und 2020 separat zu beschließen. Mit den 13 CDU-Stimmen gegen die zwölf von SPD/FDP und Grünen wurde auch dieser Antrag abgelehnt.

Sparpotenzial

„Der Doppelhaushalt ist eine Fortschreibung des Haushalts 2018“, warf Peter Münstermann (SPD) dem Bürgermeister Heinrich Göbbels (CDU) vor und forderte einen Haushalt 2019, „in dem noch nach Einsparpotential gesucht werden kann“. „Langerwehe: Doppelhaushalt verabschiedet“ weiterlesen